Die Grüne Jugend zeigt sich erfreut über das überraschend gute Ergebnis der Grünen bei der Bundestagswahl. „Das Ergebnis gibt uns in unserer Mission der Klimarettung recht“, findet Sprecher Fabian Jaskolla. Dennoch bleibt mit dem Bundestagseinzug der AfD ein fader Beigeschmack. „Egal wie unzufrieden man mit der Politik ist, gibt es dennoch keine Rechtfertigung für die Wahl einer rechtsextremen Partei“, sagt Fabian Jaskolla.

Nach dieser Wahl sieht die Grüne Jugend nun die Aufgabe die AfD zu entlarven, damit sie keine Zukunft hat. Auch startet die GJ nun mit Rückenwind in den Programmprozess mit Blick auf die Kommunalwahl 2020. Mit klaren Visionen und Innovationen für Mülheim will die Grüne Jugend zu einem starken Ergebnis in Mülheim beitragen und die rechten Parteien klein halten. „Unsere Aufgabe ist es jetzt vor Ort zu überzeugen und eine freie und weltoffene Gesellschaft zu verteidigen“, gibt sich Jaskolla kämpferisch.